ÖMA Beer GmbH
Ökologische Molkereien Allgäu
Am Mühlbach 2
D-88161 Lindenberg / Allgäu
T +49 (0)8381-8890-100
F +49 (0)8381-8890-500
E info@oema.de
www.oema-beer.de
OI MA Logo.png

ÖMA Allgäuer Tilsiter Kümmel, Bioland

cremig-würziger Kümmel-Genuss im Klassiker aus Allgäuer Milch
de.jpg
203-head

Produktinfos

  • Bio-Schnittkäse mit Rotkultur
  • Reifezeit: mind. 6 Wochen
  • mikrobielles Lab
  • mit pasteurisierter Milch hergestellt
  • ca 1,5% Siedesalz
  • aus Kuhmilch
  • Herstellungsland: Deutschland / Allgäu
  • 50.0% Fett i. Tr.
  • Anbauverband: DB (Bioland)
  • ca 30.0% Fett abs.
  • Rinde verzehrbar
kuh.jpg
Bioland.jpg
EU.jpg
laktosefrei.jpg

Eigenschaften

  • von Natur aus laktosefrei
  • von Natur aus glutenfrei
  • rindengereift

Lagerung

Unsere Schnittkäse sollten vor dem Verzehr ca. 1 Stunde Zimmertemperatur genießen dürfen. Sie lagern bestenfalls im mittleren Bereich des Kühlschranks bei ca. 6-8°C und sollten im immer gleichen ÖMA Käsepapier aufbewahrt werden.

Genussbeschreibung

Geruch: herzhaft-cremige Rahmnote
Geschmack: aromatischer Geschmack mit zartherber Kümmelnote

Wichtiges

Volldeklaration: KUHMILCH*, Speisesalz, Kümmel* 0,35%, Milchsäurekulturen, mikrobielles Lab
*aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft
Allergene: Milch und daraus gewonnene Erzeugnisse (einschließlich Laktose)

Verwendung

Als würzig-aromatischer Schnittkäse lässt dieser Klassiker nicht zu wünschen übrig und passt einfach überall dazu. Die ideale Ergänzung ist er daher auf der Käseplatte und dem Brotzeittisch.

Nährwertangaben

100g enthalten durchschnittlich:
Brennwert:1535   kJ / 370   Kcal
Fett:30 g
- davon ges. Fettsäuren:19 g
Kohlenhydrate:<0,1 g
- davon Zucker:<0,1 g
Eiweiß:25 g
Salz:1,5 g

Beschreibung

Dieser klassische Schnittkäse verdankt seinen Namen dem kleinen Städtchen Tilsit im früheren Ostpreußen. Wie man Tilsiter Käse produziert wissen auch die Käsermeister aus dem Allgäu. Ein ganz besonders „gschmackiger“ Typ kommt dabei aus dem Käsekessel von Max Sontheim von der Käsemanufaktur Allgäu. Hierzu verwendet er nur beste Allgäuer Bioland-Milch von Kühen aus Weidehaltung. Mit Herz und Sachverstand zaubert er daraus einen herrlich cremigen Rundlaib mit charakteristischer Bruchlochung – auch Tilsiterlochung – genannt.
Für Varianten-Fans gibt der Käsermeister Max Sontheim eine Handvoll Kümmel in den Teig. Das Aroma des Kümmels ist in der Welt der Gewürze nahezu unverwechselbar und weist zartherbe Süße auf. Als Traditionsgewürz vieler Nationalgerichte darf er, neben Pfeffer, auch als Zutat in einen Tilsiter Käse.
Mindestens 6 Wochen reift der ÖMA Allgäuer Tilsiter Kümmel im Keller und wird mit Rotkulturen gepflegt. Dadurch erhält er seinen geschmeidigen Teig und schmeckt auf typische Art kräftig würzig mit zartherber Kümmelnote.

An der Produktionsstelle in Kimratshofen trifft sich geballte Käsekompetenz: In Kooperation mit zwei anderen Molkereien, darunter die ÖMA Partnerkäserei Allgäu Milch Käse eG, wird durch die Nutzung aller Ressourcen der Verbrauch von Strom, Wasser, Heizöl und Gas erheblich gesenkt. Das bedeutet eine nachhaltige Produktion im Einklang mit Menschen, Tieren und Umwelt.