ÖMA Beer GmbH
Ökologische Molkereien Allgäu
Am Mühlbach 2
D-88161 Lindenberg / Allgäu
T +49 (0)8381-8890-100
F +49 (0)8381-8890-500
E info@oema.de
www.oema-beer.de
OI MA Logo.png

Morbier AOP - Bio

Der Käse mit dem dunklen Herzen und trotzdem genussfreundlichen Charakter
fr.jpg
202-head

Produktinfos

  • Bio-Schnittkäse mit Rotkultur
  • Reifezeit: mind. 6 Wochen
  • Kälberlab
  • mit Rohmilch hergestellt
  • ca 1,0% Meersalz
  • aus Kuhmilch
  • silofreie Milch
  • Herstellungsland: Frankreich / Naturpark Oberes Jura
  • mindestens 45.0% Fett i. Tr.
  • Anbauverband: C% (C% - Ecocert Frankreich)
  • ca 29.0% Fett abs.
  • Rinde verzehrbar
kuh.jpg
Ecocert Frankreich.jpg
EU.jpg
gU FR.jpg
laktosefrei.jpg

Eigenschaften

  • von Natur aus laktosefrei
  • von Natur aus glutenfrei
  • rindengereift

Lagerung

Unsere Schnittkäse sollten vor dem Verzehr ca. 1 Stunde Zimmertemperatur genießen dürfen. Sie lagern bestenfalls im mittleren Bereich des Kühlschranks bei ca. 6-8°C und sollten im immer gleichen ÖMA Käsepapier aufbewahrt werden.

Genussbeschreibung

Geruch: fruchtig mit würzigem Aroma
Geschmack: herzhaft würzig mit fruchtiger Note

Wichtiges

Volldeklaration: KUHMILCH*, Medizinalasche 1%, Meersalz, Milchsäurekulturen, Kälberlab
*aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft
Allergene: Milch und daraus gewonnene Erzeugnisse (einschließlich Laktose)

Verwendung

Der Morbier ist sehr cremig im Teig und schmeckt fein-säuerlich. Einfach klein gewürfelt über die Pasta oder in den Auflauf geben. So einfach wird jedes Gericht zu etwas Besonderem. Auf der Käseplatte wirkt der Käse auch optisch besonders durch seine hauchzarte Ascheschicht in der Teigmitte.

Nährwertangaben

100g enthalten durchschnittlich:
Brennwert:1421   kJ / 343   Kcal
Fett:29 g
- davon ges. Fettsäuren:20 g
Kohlenhydrate:<0,1 g
- davon Zucker:<0,1 g
Eiweiß:22 g
Salz:1 g

Beschreibung

Der Morbier AOP wurde einst von den Käsern des Comté für den Eigenverbrauch hergestellt. Der Bruch ruhte über Nacht in einem Fass und wurde zum Schutz mit Holzasche bestreut. Am nächsten Tag schichtete der Käser den Morgenbruch darüber. Heute werden zwei Käsebrüche gepresst und dazwischen eine Schicht Pflanzenasche gestreut: wunderbar cremig und feinsäuerlich.