ÖMA Beer GmbH
Ökologische Molkereien Allgäu
Am Mühlbach 2
D-88161 Lindenberg / Allgäu
T +49 (0)8381-8890-100
F +49 (0)8381-8890-500
E info@oema.de
www.oema-beer.de
OI MA Logo.png

ÖMA Bergkäse - Bioland

beste Bio-Bergkäse-Qualität auf's Brot
de.jpg
233-head

Produktinfos

  • Bio-Hartkäse mit Rotkultur
  • Reifezeit: mind. 3 Monate
  • mikrobielles Lab
  • mit pasteurisierter Milch hergestellt
  • ca 1,0% Siedesalz
  • aus Kuhmilch
  • Herstellungsland: Deutschland / Allgäu
  • 45.0% Fett i. Tr.
  • Anbauverband: DB (Bioland)
  • ca 28.0% Fett abs.
  • Rinde verzehrbar
kuh.jpg
Bioland.jpg
EU.jpg
laktosefrei.jpg

Eigenschaften

  • von Natur aus laktosefrei
  • von Natur aus glutenfrei
  • rindengereift

Lagerung

Unsere Hartkäse sollten vor dem Verzehr ca. 1 h Zimmertemp. genießen dürfen. Sie lagern bestenfalls im oberen Bereich des Kühlschranks bei ca. 8-12°C und sollten in ÖMA Käsepapier aufbewahrt werden (Käsepapier immer für das selbe Stück Käse verwenden).

Genussbeschreibung

Geruch: herzhaft-milchig
Geschmack: herzhaft-milchig, frisch-würzig

Wichtiges

Volldeklaration: KUHMILCH*, Speisesalz, Milchsäurekulturen, mikrobielles Lab
*aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft
Allergene: Milch und daraus gewonnene Erzeugnisse (einschließlich Laktose)
Verpackung: Die ÖMA Käse-Scheiben befinden sich in einer innovativen Verpackung aus 72% Papier. Diese spart im Vergleich zu marktüblichen Verpackungen 77% Plastik und kann vollständig recycelt werden: Einfach Papier und Folie trennen. Bestes Bio - besser verpackt!

Verwendung

Der ÖMA Bergkäse ist ein herrlicher Tafel- oder Vesperkäse. Die praktische Scheibengröße passt auf's Brötchen, aber auch auf's Baguette.

Nährwertangaben

100g enthalten durchschnittlich:
Brennwert:1630    kJ / 390    Kcal
Fett:28 g
- davon ges. Fettsäuren:19 g
Kohlenhydrate:<0,1 g
- davon Zucker:<0,1 g
Eiweiß:28 g
Salz:1 g

Beschreibung

In der Theke besticht der ÖMA Alm-Riegel nicht nur durch seinen würzigen Geschmack, sondern auch durch seine Form - der praktische Riegel aus Bioland-Milch lässt sich wunderbar handhaben und schneiden. Die klassische Rindenreifung und Pflege mit Rotkultur lässt während der mindestens 3-monatigen Reifezeit einen zünftigen Brotzeit-Käse mit besonderer Geschmeidigkeit entstehen. Darüber hinaus besitzt er hervorragende Schmelz-Eigenschaften und ist vielseitig verwendbar.

Für die interessierten Kunden & Käseliebhaber gibt es Hintergrundinformationen und -geschichten rund um den Käse, die Landwirte und die Molkerei. Alles zusammengefasst in einem ÖMA Partnerporträt.

Sanft geschwungene Hügel, saftig grüne Wiesen und das typische Braunvieh prägen das Landschaftsbild rund um die ÖMA Produktion in Kimratshofen im bayerischen Allgäu. Hier blickt man auf eine lange Tradition in der Milchverarbeitung zurück, deren Grundstein im Jahre 1960 mit der Gründung der Milchverwertung Kimratshofen-Frauenzell gelegt wurde. Durch den Zusammenschluss mit zwei weiteren Molkereien entstand 2010 die Allgäu Milch Käse eG - kurz AllMiKäs. Aufgrund der engen genossenschaftlichen Verflechtung mit den Lieferlandwirten besteht eine tiefe Verwurzelung und Verbundenheit mit der Region, die sich in sozialem Engagement, nachhaltigem Wirtschaften und schonendem Umgang mit Ressourcen zeigt. In den letzten Jahren wurden unter Käsermeister Hubert Dennenmoser 5 Mio. Euro in die Bereiche Energie, Wasser und Abwasser investiert, wodurch die Käserei eine hervorragende Energiebilanz mit 30-40% Einsparungen im Energie- und Wasserverbrauch pro Kilo Käse vorweisen kann. Unter anderem wurde dies durch die Installation einer eigenen Windkraftanlage, ein eigenes Blockheizkraftwerk und einer Solaranlage erreicht. Auch die von den Bio-Bauern ökologisch bewirtschaftete Fläche kann sich mit über 3.500 ha sehen lassen.