ÖMA Beer GmbH
Ökologische Molkereien Allgäu
Am Mühlbach 2
D-88161 Lindenberg / Allgäu
T +49 (0)8381-8890-100
F +49 (0)8381-8890-500
E info@oema.de
www.oema-beer.de
OI MA Logo.png

ÖMA Roccolo - Bio

Der Wilde aus Bergamo - farbenfroh und geschmacksreich
it.jpg
1023-head

Produktinfos

  • Bio-Schnittkäse
  • Reifezeit: mind. 5 Monate
  • Kälberlab
  • mit pasteurisierter Milch hergestellt
  • ca 1,6% Meersalz
  • aus Kuhmilch
  • Herstellungsland: Italien / Lombardei
  • 57.0% Fett i. Tr.
  • Anbauverband: C% (C% - EG-VO 834-2007)
  • ca 31.0% Fett abs.
  • Rinde nicht zum Verzehr empfohlen
kuh.jpg
EU.jpg
laktosefrei.jpg

Eigenschaften

  • von Natur aus laktosefrei
  • von Natur aus glutenfrei
  • rindengereift

Lagerung

Unsere Schnittkäse sollten vor dem Verzehr ca. 1 Stunde Zimmertemperatur genießen dürfen. Sie lagern bestenfalls im mittleren Bereich des Kühlschranks bei ca. 6-8°C und sollten im immer gleichen ÖMA Käsepapier aufbewahrt werden.

Genussbeschreibung

Geruch: feinsäuerliche Milchnote
Geschmack: Geschmacksvielfalt von feinsäuerlich bis würzig

Wichtiges

Volldeklaration: KUHMILCH*, Meersalz, Milchsäurekulturen, Kälberlab
*aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft
Allergene: Milch und daraus gewonnene Erzeugnisse (einschließlich Laktose)

Verwendung

Diese Schnittkäse-Spezialität macht sich besonders gut in Salaten oder „gebröckelt“ über Pastagerichten. Abgerundet durch Weinsorten wie Franciacorta, Nero D'Avola oder Rosso Di Montalcino ist er ein beliebter Begleiter zu Käseplatten, als Vorspeise oder für besonders Gewagte als Beigabe zum fruchtigen Dessert.

Nährwertangaben

100g enthalten durchschnittlich:
Brennwert:1496   kJ / 361   Kcal
Fett:31 g
- davon ges. Fettsäuren:23 g
Kohlenhydrate:1,5 g
- davon Zucker:1 g
Eiweiß:21 g
Salz:1,6 g

Beschreibung

Unser ÖMA Roccolo ist eine lombardische Schnittkäse-Spezialität, die ihren Namen den dort typisch zylindrischen Steintürmen verdankt. Diese circa 10 Meter hohen Namensgeber dienten einst den Jägern als Schutz vor Regen und Unwetter. Handwerklich gekäst wird der ÖMA Roccolo in unserer Partnerkäserei CasArrigoni in dem kleinen Dörfchen Peghera in der norditalienischen Provinz Bergamo. Die Milch wird im näheren Umkreis um die Käserei von Höfen gesammelt. Das Val Taleggio – ein alpines Hochtal bei Bergamo – ist bekannt für seine alte Käsetradition und bringt unter anderem auch Käse wie den Namensvetter 'Taleggio' hervor. Die Milch wird mit Kälberlab – wie in Italien traditionell üblich – dickgeleckt, der Käsebruch geschnitten und dann in zylindrische Formen abgefüllt. Anschließend kommt er in ein Salzbad, bevor er in speziellen Reifekellern auf Holzbrettern seiner Pflege und Reife zugeführt wird.
Der ÖMA Roccolo reift mindestens 5 Monate, währenddessen er sorgfältig geschmiert und gewendet wird. Im Laufe der Reifezeit bildet sich eine Schimmelflora auf der Rinde, die bei ausgereiften Käsen reich an Farben und Geschmacksnuancen sein kann. Der Käse reift von außen nach innen, deshalb besitzt er einen weißen, festen, fast bröckeligen Kern mit leicht säuerlichem Geschmack. Nach außen hin wird der Teig dunkler und wunderbar weich und cremig, im Geschmack feinwürzig.
In Salaten oder „gebröckelt“ über Pastagerichte ist diese italienische Schnittkäse-Spezialität ein kulinarisches Gedicht und ein beliebter Begleiter zu einheimichen Weinsorten wie Franciacorta, Nero D'Avola, Rosso Di Montalcino.